„Den Koffer der Resilienz packen - Herausforderungen im Alter annehmen“

Karin Schürmann
Karin Schürmann

 

Bildungsveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest

am 31.01.2019

von 09:30 – 13:30 Uhr

in der Villa van Delden, Bahnhofstr. 93.

Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche im Besuchs- und Begleitdienst oder den verschiedenen Interessensgruppen der freiwilligen-Agentur hand|fest, wie auch an engagierte oder interessierte Bürger und Bürgerinnen der Stadt Ahaus, die beispielsweise im Rahmen der Nachbarschaftshilfe, ältere Menschen besuchen und begleiten möchten. Ziel ist es, das Ehrenamt mit und für Senioren mit gesundheitsbezogenen Themen zu stärken.

Karin Schürmann (Dipl. Psychologin, systemische Beraterin und Stressmanagementtrainerin)

Resiliente Menschen gehen mit Druck und Belastungen so um, dass sie nach Phasen der Anspannung wieder in ihre ursprüngliche Gelassenheit zurückkehren. Im Alter zeigt sich das durch den Gewinn an Flexibilität und auch durch das Vorhandensein sogenannter Resilienzfaktoren. Sie sind sowohl in der Person selber als auch im gesellschaftlichen Miteinander zu finden. Es gibt verschiedene Strategien, die eigene Resilienz zu stärken und zu entwickeln. Einen besonderen Blick richtet sich auf soziale Eingebundenheit und die Fähigkeit zur realistischen wie optimistischen Lebensgestaltung.

Wie Sie die eigene Resilienz auch im Alter stärken und fördern können und was der Ansatz der Resilienz mit dem Anliegen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ zu tun hat, klärt die Referentin Dipl. Psychologien Karin Schürmann. Mit ihrem Praxiswissen zur Förderung psychosozialer Gesundheit entdecken Sie gemeinsam Lösungen, für den positiven Umgang mit schwierigen Lebenssituationen.

Eine Anmeldung ist erforderlich und wird erbeten bei Silke Rath, Projektkoordination von „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest in Ahaus unter Tel. 9523-33 oder rath@handfest-ahaus.de! Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Programm kann hier eingesehen werden.

Die Veranstaltung ist Teil des Leaderprojektes „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest und wird gefördert von Leader, der Stadt Ahaus und dem SkF, als Träger der Freiwilligen-Agentur.

Das nächste Austauschtreffen im Besuchs- und Begleitdienst

Das nächste Austauschtreffen im Besuchs- und Begleitdienst findet statt:

am Donnerstag, 19.07.2018

um 10:00 Uhr

im Seminarhaus „Chakra“ Boschstr. 10 in Ahaus (Heilpraktikerin Elisabeth Rottmann)

Einen älteren Menschen besuchen und ihm Zeit schenken, ist eine vielseitige und sinnvolle Aufgabe. Gelegenheit und Raum für Ehrenamtliche darüber miteinander ins Gespräch zu kommen, sich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen, bietet das Austauschtreffen.

Das Treffen richtete sich an alle, die ehrenamtlich im Besuchs- und Begleitdienst der Freiwilligen-Agentur hand|fest Projekt „Gemeinsam statt einsam“ engagiert sind.

Auf dem Programm steht auch die Selbstfürsorge. Nach einem lockeren Zusammensein in Frühstücksrunde bei „Kaffee oder Tee“ wird Frau Jenny Quiel mit ihrem Wissens- und Erfahrungsschatz verschiedenste Klangschalen vorstellen. Mit einem meditativen Ausklang wird das Treffen gegen ca. 13:00 Uhr beendet sein.

Zur Vorbereitung des Treffens bittet Silke Rath, Projektkoordinatorin von „Gemeinsam statt einsam“ eine kurze Rückmeldung unter:

Tel.: 02561.952333 oder per E-Mail: rath@handfest-ahaus.de



Austauschtreffen für Ehrenamtliche mit Besuchs- und Begleitangeboten für ältere Menschen

Am Mittwoch, den 28.02.2018 um 14:30 Uhr sind alle Ehrenamtlichen im Besuchs- und Begleitdienst herzlich zum 1. Austauschtreffen in diesem Jahr in die Freiwilligen-Agentur hand|fest an der Schloßstr. 16 eingeladen.

Einen älteren Menschen besuchen und ihm Zeit schenken, ist eine vielseitige und sinnvolle Aufgabe. Um das zu unterstützen, möchte ich mit dem Treffen Raum und Gelegenheit geben, sich mit Gleichgesinnten über individuelle Erfahrungen, Erwartungen, Kontakte und Herausforderungen auszutauschen.

Im Weiteren werden wir gemeinsam neue Termine für Austauschtreffen festlegen, sowie auch Informationsbedarf und Fortbildungsthemen ermitteln.

Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Aus organisatorischen Gründen bitte ich um Rückmeldung unter 02561.9523-33 oder rath@handfest-ahaus.de!

Mit freundlichen Grüßen

Silke Rath