Die Wanderung im Oktober 2012

Die Wandergruppe
Die Wandergruppe
Schildkröte (2010)
Schildkröte (2010)
Herbst
Herbst
Pilz
Pilz

Das Zwillbrocker Venn im Herbst

Unsere Oktoberwanderung führte uns mit insgesamt 30 Wander-freunden (ein neuer Rekord) bei fast sommerlichen Temperaturen ins Zwillbrocker Venn. Unbedingt wollten wir den Naturfreunden die renaturierte Leemputtenroute zeigen. Auf schmalen Holzstegen ging es etwas abenteuerlich über Feuchtwiesen des einzigartigen Naturschutzgebietes und entlang mit Wasser gefüllter kleiner Gruben, die einen Lebensraum für viele Vögel bieten. Leider konnten wir die hier wild lebende Schildkröte nicht beobachten. Bei einer früheren Wanderung hatten wir eher Glück, eine von ihnen zu sehen (Foto von 2010).

Auch wenn schon viele Freunde das Zwillbrocker Venn umwandert haben, ist es bei jeder Jahreszeit faszinierend. Die Sonne schien für besondere Herbstfotos nicht, aber wir beide nutzten den Sonntag dann noch für einige Schnappschüsse.

Unsere Wanderung wurde auch dieses Mal mit einer gemütlichen Runde im Hotel-Restaurant Kloppendiek beendet.

Die nächste Wanderung findet am 17. November 2012 statt, sie führt wahrscheinlich in die Barle.

 

Monika und Burkhard Alisch

______________________________________________________________

 

 

Wanderung in der Bröke im September 2012

an der Tanne
an der Tanne

Nach der Sommerpause startete wieder eine große Wandergruppe. Dieses Mal konnte jeder die Anfahrt zum Wanderbeginn selbst gestalten, entweder mit dem Auto oder dem Fahrrad zur Gaststätte Voss.

Mit den Wanderfreunden Ulli und Brigitte, die dieses Mal die Route vorbereitet hatten, ging es auf sonnigen Waldwanderwegen durch die Bröke – ein großes zusammenhängendes Waldgebiet zwischen Legden und Ahaus.

Pausen wurden an sehr markanten Punkten gemacht. Zum einen am Stamm der tonnenschweren 350 Jahre-Eiche „Moi Höltken“ und am Tannenbaum, der von Unbekannten jedes Jahr zur Weihnachtszeit liebevoll geschmückt wird. Hier können Kinder und auch Erwachsene ihre Wünsche zum Fest am Baum befestigen.

Nach ca. 8,5 Wanderkilometern kamen alle Wanderfreunde wieder am Ausgangspunkt an.Die Sonne ließ sogar noch eine große Kaffeetafel auf der Terrasse bei Voss zu. Bei Kaffee und Kuchen ging dieser Tag zu Ende.

Ganz herzlich möchten wir uns bei Ulli und Brigitte bedanken!

Wir würden uns freuen auch zur nächsten Wanderung im Oktober wieder eine große Gruppe mit auf Wandertour zu nehmen. Neue Wanderfreunde sind immer willkommen.

 

Monika und Burkhard Alisch

______________________________________________________________

 

Unsere Wanderung im Amtsvenn bei Epe, Juni 2012

Unsere Wanderung im Amtsvenn bei Epe, Juni 2012

Unsere letzte Wanderung vor der Sommerpause führte uns ins grenzübergreifende Moorgebiet im Norden von NRW.
Entlang einsamer Wanderpfade konnten die teilnehmenden Wanderfreunde, viele „alte“ und auch sehr viele „neue“ Naturliebhaber, diese besondere Landschaft genießen.
Anschließend kehrte die Gruppe in den „Heidehof“ gemeinsam ein und bei Kaffee und Kuchen wurden noch viele interessante Gespräche geführt.
Die Sommerpause werden wir beide nutzen, um neue und interessante Wanderrouten zu testen, damit wir ab September wieder auf Tour gehen können.
Allen Wanderfreunden wünschen wir einen erholsamen Sommer, falls er sich noch einstellen sollte. Dem einen und anderen wünschen wir angenehme Unternehmungen, besonders für die Teilnehmer auf dem letzten Abschnitt des Jacobsweges per Fahrrad.


Monika und Burkhard Alisch

_____________________________________________________________

 

Die Tour im Mai 2012

Die gemütliche Runde zum Abschluss
Die gemütliche Runde zum Abschluss

Höhepunkt dieser Wanderung war das geplante gemeinsame Spargelessen. Aus diesem Grund trafen sich 20 Wanderfreunde/innen am Hofcafe & Spargel Schulze Besseling in Südlohn, dem Ausgangspunkt der ca. 10 km langen Wanderstrecke.

Nach der Wanderung wartete auf uns ein leckeres Spargelessen oder aber auch ein großes Tortenstück, je nach Geschmack. Besonders angenehm empfinden wir die Gespräche, die sich in der Gruppe während der Streckenwanderung und beim abschließenden gemeinsamen Essen ergeben.


Monika und Burkhard Alisch

_____________________________________________________________

 

Wandersamstag im April 2012

Der noch regnerische Beginn der Tour
Der noch regnerische Beginn der Tour

Auch das regnerische Aprilwetter mit einem mächtigen Regenguss auf dem Weg zum Startpunkt hielt 14 Wanderfreunde/innen nicht davon ab, mit uns vom Haaksberger Venn entlang der Buurse zu wandern. Das Wetter wurde mit jedem gelaufenen Meter freundlicher, so dass wir zum Schluss bei Sonnenschein in dem Landgasthof „Haarmühle“ einkehrten.

In einer angenehmen Kaffeerunde wurde ein neues Wanderziel für den Monat Mai vorgeschlagen, dann wahrscheinlich sogar mit abschließendem Spargelessen.

______________________________________________________________

 

Wanderung im März 2012

Die Wanderung im März 2012 war bei schönem Wetter wieder gut besucht: 19 Wanderfreundinnen und -freunde trafen sich bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen zu einem Rundkurs auf den Spuren der Kommiesen in Oeding.

Auch eine kleine Unsicherheit im Weg führte nicht zu Unmut, man war eben in der Natur unterwegs. Manchmal ist auch der Weg das Ziel.

Schon traditionell wird die abschließende Kaffeerunde, diesmal im Burghotel Pass.

______________________________________________________________

 

Wanderung im Februar 2012

Die Kafferunde nach der Wanderung
Die Kafferunde nach der Wanderung

Leider fiel unsere letzte Wanderung im Januar 2012 im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Nur eine einzige Wanderfreundin kam trotz des schlechten Wetters zum vereinbarten Treffpunkt.

Unsere Februarwanderung führte uns bei sonnigem kühlem Winterwetter ins Zwillbrocker Venn. 23 Wanderinteressierte waren mit uns gemeinsam unterwegs. Besonders reizvoll war die zusätzliche Kloppendiekroute mit ihren über 100jährigen Kopfeichen.

Zum Aufwärmen am Ende der Wanderung ging es in das Hotel-Restaurant Kloppendiek. Dieses Mal gab es sogar eine musikalische Umrahmung während der schon traditionellen Kaffeerunde.

 

Monika und Burkhard Alisch

______________________________________________________________

 

Wandern im Weißen Venn

Wandern im Weißen Venn

Am 19.11.2011 trafen sich das erste Mal nach der Neuorganisation die Wanderinteressierten.

Mit 26 Teilnehmern ging es in überraschend großer Gruppe zur Haarmühle und von dort per pedes ca. 8 km um und durch das Weiße Venn bei strahlendem Sonnenwetter im November.

Das Tempo der Wanderung wurde so gewählt, dass für die Naturinteressierten Zeit zum Fotografieren und auch zum Beobachten der hier frei lebenden Rinder blieb. Für viele Teilnehmer war es die erste Begegnung mit Rindern „auf gleicher Augenhöhe“, ohne Zaun zwischen sich und dem Tier.

Während der Wanderung war selbstverständlich auch die Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen, was auch ausgiebig beim abschließenden Kaffeeplausch in der Haarmühle fortgesetzt wurde. Es wurde beschlossen, die Wanderungen fortzusetzen. Die nächste Möglichkeit dazu wird es wegen der bevorstehenden Weihnachtszeit aber erst im Januar geben, Treffpunkt ist wie immer am 3. Samstag des Monats, um 13.00 Uhr, auf dem Kirmesplatz in Ahaus.