Ehrenamtliche tätige Ahauser besuchten das Unternehmen Emsflower

  • Ehrenamtliche tätige Ahauser besuchten das Unternehmen Emsflower

 

Mehr als fünfzig Ehrenamtliche besuchten auf Einladung der Stadt Ahaus am Freitag, den 18. September, das Unternehmen Emsflower in Emsbüren. Vor mehr als sechzig Jahren in den Niederlanden gegründet und seit über zehn Jahren mit Hauptsitz in Emsbüren ist Emsflower der größte Produzent von Beet- und Balkonpflanzen weit und breit, inzwischen um das Sortiment Tomaten und Gurken für den regionalen Markt erweitert

Geführt von zwei fachkundigen Gästeführerinnen besichtigten die Ahauser Ehrenamtlichen in zwei Gruppen den Erlebnispark mit seinem Tropengarten und den im Tropenparadies freifliegenden exotischen Schmetterlingsarten. Im Schaugewächshaus sah man die aktuellen Schnittblumen- und Gemüsezüchtungen und – zur allgemeinen Überraschung – bis zu 15 m lange Tomatenpflanzen.

Über einen250 m langen Besuchersteg konnte man von oben einen Blick in die riesigen Gewächshäuser für die Pflanzenproduktion werfen und miterleben, wie gerade eine Kommission von 700000 Stiefmütterchen für den Abtransport für den französischen Markt zusammengestellt wurde.

Besonders stolz war man auch auf das Schulprojekt in Tansania, das dem dortigen Betrieb für die Produktion von Hängegeranienstecklingen angegliedert ist. Dort können die in der Gärtnerei tätigen Frauen eine Ausbildung abschließen.

Nach dem Rundgang tranken die Ehrenamtlichen noch gemeinsam Kaffee im angegliederten Restaurant. Bevor es wieder zurück nach Ahaus ging, bestand noch die Möglichkeit, sich bei einem Rundgang durch die Gartenwelt Emsbüren, einem Garten-Center im XXL-Format, mit allerlei Zimmer- und Beetpflanzen als auch mit Gerät und Dekomaterial zu versorgen.

Text und Fotos: Klaus Buschmeier

 

 


Ein Besuch im Burger's Zoo Arnheim

  • Ein Besuch im Burger's Zoo Arnheim

Zur letzten Aktion in der Woche des Ehrenamtes konnten Angelika Litmeier und Ilona Lück 74 sozial engagierte Bürger begrüßen. Die Fahrt führte nach Arnheim in den Burger´s Zoo. Dieser Tierpark legt besonderen Wert auf die artgerechte Haltung der Tiere. Auch für den Besucher bietet diese Philosophie interessantere Einblicke in das Tierleben als in einem 'normalen Zoo'.

In Kleingruppen wurden die Ehrenamtler von Guides durch den tropischen Regenwald geführt, wo sich zwischen Mangroven und wildwuchernden Pflanzen kleine Tiere und bunte Vögel tummeln. Auf einem Knüppelsteg ging's dann durch die Savanne Ostafrikas mit Zebras, Giraffen, Gnus und Antilopen.

Alles kann ich hier nicht aufzählen. Aber besonders eindrucksvoll war das Eintauchen in die Unterwasserwelt des Pazifiks. Das bunte Korallenmeer und das riesige Haifischbecken löste bei den Besuchern Begeisterungsstürme aus. In einem riesigen Glastunnel hatte man Eindruck, von allen Seiten von Meerestieren umschwommen zu werden. Selbst Riesenrochen konnte man von unten sehen.

Das Reiseziel hat sich gelohnt, waren sich alle einig uind bedankten sich bei den Organisatoren.

19.09.2015 Ahaus erstellt von rtz

 

 

Sternfahrt Ehrenamt 2015

Sternfahrt Ehrenamt 2015

Bei herrlichem Fietsenwetter startete am Freitag die "Woche des bürgerschaftlichen Engagements" der Stadt Ahaus mit einer Sternfahrt. Mehr als einhundert Ehrenamtliche fuhren in vier Gruppen auf unterschiedlichen Strecken durch die schöne Münsterländer Parklandschaft, um sich anschließend bei einem kleinen Imbiss an der Schirmschoppe beim Wessumer Kolpinghaus zu stärken. Alle Teilnehmer waren von der gelungenen Veranstaltung begeistert.

 

Besuch im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Auf der historischen Originalbestuhlung des Deutschen Bundestags lauscht eine Gruppe von Ahauser Ehrenamtlichen den Worten der Museumsführerin.
Auf der historischen Originalbestuhlung des Deutschen Bundestags lauscht eine Gruppe von Ahauser Ehrenamtlichen den Worten der Museumsführerin.
Einige Ahauserinnen stehen mit guter Laune beim "Arbeitsamt" Schlange.
Einige Ahauserinnen stehen mit guter Laune beim "Arbeitsamt" Schlange.

 

Die dritte Veranstaltung in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements führte eine Gruppe von 75 Ehrenamtlichen auf Einladung der Stadt Ahaus in das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn. Aufgeteilt in drei Gruppen und ausgestattet mit kompetenten Führern "durchwanderte" man die jüngere deutsche Geschichte vom zerbombten und besetzten Deutschland über den Wiederaufbau zum Wirtschaftswunder und den Symbolen des allgemeinen Wohlstands. "So ein Radio und solch eine elektrische Kaffeemühle haben wir damals auch gehabt", erinnert sich ein älterer Teilnehmer, "und ein Nachbar hatte den VW-Käfer mit dem geteilten Heckfenster."

Auch der Kalte Krieg, die Berlin-Blockade, das Wettrüsten, der Koreakrieg und die Kubakrise waren als Stationen dargestellt. Den beiden deutschen Staaten, dem Bau der Mauer, ihrem Fall und der Wiedervereinigung Deutschlands war viel Platz eingeräumt worden. Nur die Globalisierung und die aktuellen Probleme kamen etwas zu kurz. Das aber, so unserer Museumsführer, wird bei der nächsten Überarbeitung der Ausstellung korrigiert.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass die Führung durch die Ausstellung "Appetit auf mehr" gemacht habe und dass man auf jeden Fall noch einmal mit etwas mehr Zeit nach Bonn kommen wolle.

Zum Abschluss fand im hauseigenen Café für alle Teilnehmer ein kleiner Imbiss statt, bevor es wieder zurück nach Ahaus ging.

 



Ein Dankeschön für ehrenamtliche Hilfe

 

 

Attraktive Events zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Ahaus

 

AHAUS. Acht Aktionsangebote, vom Kabarett über eine Fahrt nach Arnheim zum Burgers Zoo bis hin zu einem Besuch des WDR in Köln: Die bundesweite "Woche des bürgerschaftlichen Engagements" vom 11. bis 20. September hat auch in Ahaus eine Menge zu bieten.

Vom 3. bis zum 14. August haben Vereine, Verbände und Organisationen die Möglichkeit, ihre ehrenamtlichen und freiwilligen Helferinnen und Helfer zu den kostenlosen Events anzumelden, die der Arbeitskreis aus Stadt Ahaus, Freiwilligen-Agentur "handfest" und Ahaus Marketing & Touristik zusammengestellt hat.

Das Anmeldeformular liegt zum Download als PDF hier  vor und kann per Post eingesendet oder in der Freiwilligen-Agentur abgegeben werden. Die Anmeldungen werden ab dem 3. August berücksichtigt.

Weitere Infos und das komplette Programm im Flyer!

Das vollständige Programm:

·         Freitag, 11. September 2015

Fahrrad-Sterntour mit Grillimbiss

Abfahrt: 16.00 Uhr, Rückkehr: 20.00 Uhr

Vom ADFC geführte Radtour in vier Gruppen, Treffpunkt Sümmermannplatz, anschließend gemütliches Grillen an der Kolpinghalle in Wessum.

·         Montag, 14. September 2015

Fahrt zum WDR nach Köln

Abfahrt: 9.30 Uhr, Rückkehr: 19.00 Uhr (jeweils Rathausplatz)

Rundgang durch die Produktionsstätten von Radio und Fernsehen mit anschließendem gemeinsamen Imbiss im Brauhaus Gaffel am Dom. Danach besteht die Gelegenheit, durch die Innenstadt zu bummeln oder den KölnerDom zu besichtigen.

·         Dienstag, 15. September 2015

Fahrt zum Haus der Geschichte nach Bonn

Abfahrt: 9.00 Uhr, Rückkehr: 19.00 Uhr (jeweils Rathausplatz)

Führung durch die neue Dauerausstellung im Haus der Geschichte, die die jüngste Vergangenheit Deutschlands vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Gegenwart anschaulich darstellt. Anschließend gemeinsames Kaffeetrinken und Gelegenheit zum Spaziergang am Rhein.

·         Mittwoch, 16. September 2015

Fahrt zum Landtag nach Düsseldorf

Abfahrt: 10.00 Uhr, Rückkehr: 17.00 Uhr

(jeweils Rathausplatz)

Neben dem Besuch des Landtags werden für die Teilnehmer auch eine Stadtrundfahrt mit dem Bus und der Besuch eines Brauhauses angeboten.

 

·         Donnerstag, 17. September 2015

Kabarett mit Florian Schroeder

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr (Schloss Ahaus,

Fürstensaal)

Florian Schroeder, bekannt als Parodist und Speerspitze der jungen Kabarett-Generation, beweist sich auch in seinem neuen Programm „Entscheidet Euch!“ als Meister seines Fachs: Virtuos bewegt er sich zwischen Kabarett und Comedy, zwischen Politik und Philosophie. Er beantwortet die ersten und die letzten Fragen der Menschheit, er redet nicht über Probleme, sondern über Lösungen.

·         Freitag,18. September 2015

Fahrt zur Emsflower nach Emsbüren

Abfahrt: 13.00 Uhr, Rückkehr: 18.30 Uhr (jeweils Rathausplatz)

Führung durch den Tropen- und Kakteengarten sowie durch dasdSchaugewächshaus der Gärtnerei Emsflower mit neuen Blumen unddGemüsezüchtungen. Anschließend gemütliches Kaffeetrinken in der Gastronomie vor Ort.

·         Samstag,19. September 2015

Fahrt zum Burgers Zoo nach Arnheim

Abfahrt: 9.00 Uhr, Rückkehr: 18.00 Uhr (jeweils Rathausplatz)

Bei einem geführten Rundgang werden die Highlights des großartigen Tier- und Naturparks vorgestellt. Außerdem kann man in die faszinierende Unterwasserwelt des Indopazifiks eintauchen oder einen Spaziergang durch den asiatischen Regenwald machen. Hier können z.B. Malaien-Bären, Sumatra-Tiger, riesige Pythons und etliche Affenarten beobachtet werden. Ein gemeinsamer Imbiss rundet dieses besondere Naturerlebnis im Burgers Zoo ab.

 

·         Sonntag, 20. September 2015

Fahrt zum Movie Park nach Bottrop-Kirchhellen

Abfahrt: 10.00 Uhr, Rückkehr: 19.00 Uhr

(jeweils Ahauser Kirmesplatz)

Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene besuchen gemeinsam den Vergnügungspark. Welche der vielen Attraktionen genutzt werden, können die Teilnehmer/innen selbst nach ihren Wünschen und Vorlieben entscheiden. Ob Wildwasserbahn, Air Glider, Achterbahn, freier Fall, 4D-Kino und vielem mehr: für jeden ist was dabei. Im Movie Park ist es erlaubt, Essen und Getränke mitzubringen, aber verschiedene Restaurants bieten von Softeis und Burger bis zum kompletten Menü genügend Auswahl an.

 

Weitere Informationen zur Woche des bürgerschaftlichen

Engagements in Deutschland finden Sie im Internet:

www.engagement-macht-stark.de