„Beziehungsarbeit“ begeistert Lese- und Lernpaten

„Beziehungsarbeit“ begeistert Lese- und Lernpaten

 

Die Fortbildung „Bildung ist Beziehungsarbeit“ der Freiwilligenagentur handfest wurde von zahlreichen begeisterten Lese- und Lernpaten besucht. Mit kleinen Videosequenzen konnte die angehende Marte Meo Therapeutin Maria Grüter-Thesing den Teilnehmern aufzeigen, wie man die großen und kleinen Initiativen eines Menschen erkennt, versteht und unterstützt, damit sich der Mensch aus eigener Kraft weiterentwickelt. Das gilt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, sodass die ehrenamtlichen Lese- und Lernpaten das Seminar nicht nur für Ihre Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen nutzen können, sondern in ihren eigenen Alltag integrieren können.

 

 

 

Austauschtreffen an der Aabachschule

Austauschtreffen an der Aabachschule


Die Freiwilligenagentur „handfest“ bedankt sich für das ehrenamtliche Engagement
Kurz vor den Sommerferien trafen sich die Lesepaten und Lehrer/innen der Aabachschule zu einem Resumée des letzten Schuljahres. Lesepaten unterstützen konzentrationsschwache Kinder in einer 1:1 Betreuung einmal in der Woche für zwei Schulstunden. Während dieser Zeit steht das Kind mit seinen Interessen, seinen Stärken und vielleicht auch Ängsten im Mittelpunkt. Der Lesepate hat ein offenes Ohr, das Kind hat Zeit seine Gedanken zu sammeln und zu artikulieren.
„Lernen ist Beziehungsarbeit“ – Deshalb wird nicht nur gelesen, sondern auch erzählt und gespielt.
Lesepaten und Lehrer sind sich einig, es herrscht eine besondere Atmosphäre, die die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit der Kinder stärkt, was ein gewachsenes Selbstvertrauen, eine aktivere Beteiligung am Unterricht und eine größere Freude am Lesen und Lernen zur Folge hat.
Die Dankbarkeit auf allen Seiten ist spürbar und wird immer wieder zum Ausdruck gebracht. Die Kinder freuen sich jedes Mal auf´s Neue auf die Lesestunde, so Barbara Blommel (2.v.r.) Auch die Lehrerinnen (links) sind froh über die Unterstützung der Lesepaten und bedanken sich ausdrücklich für das ehrenamtliche Engagement.
Im September startet das neue Schuljahr. Die Lehrer/innen der Aabachschule und die Freiwilligenagentur „handfest“ freuen sich über weitere Unterstützung durch engagierte ehrenamtliche Lesepaten. Der Bedarf für Lesepaten ist nach wie vor gegeben. Interessierte können sich bei der Freiwilligen-Agentur handfest (Frau Vöcking 02561 / 95 23 33) oder im Internet informieren.
www.handfest-ahaus.de

Workshop für ehrenamtliche Lese- und Lernpaten

Workshop für ehrenamtliche Lese- und Lernpaten

Ehrenamtliche Lese- und Lernpaten der Ahauser Grundschulen hatten jetzt die Möglichkeit, sich in der Villa van Delden über Brain-Gym (Gehirn Gymnastik) zu informieren. Bei dieser Art der Lernförderung werden über Bewegungen die beiden Gehirnhälften, die für verschiedene Eigenschaften und Fähigkeiten zuständig sind, so miteinander verbunden, dass ein konzentriertes, auf das Thema fokussiertes Lernen ermöglicht werden kann. Nach einer theoretischen Einführung durch die Kinesiologin Annette Brüning aus Ahaus hat sie mit den Teilnehmer praktische Übungen durchgeführt, um das Bewusstsein dafür zu wecken, wie Brain-Gym in Arbeit mit den Schülern integriert werden kann. Anschließend fand eine angeregte Diskussion statt, in der sich die Lese- und Lernpaten über ihre Erfahrungen austauschten und Ideen entwickelten, welche Erkenntnisse aus dem Workshop in der Praxis umgesetzt werden können. Für Informationen von Interessierten, die sich auch gerne als ehrenamtliche Lese- und Lernpaten betätigen möchten, stehen die Mitarbeiter der Freiwilligen-Agentur Ahaus handfest zur Verfügung. Tel. 02561/952333